Liebstes- Lieblingsrezept: Original Brookly Cheesecake – new Mama Style #BackenMitKindern

Hands down, in meiner Familie wird kein (k e i n ) Rezept so oft gebacken, wie dieses! Frage ich meine Männer, was sollen wir heute backen? Kommt genau diese eine Antwort: „Cheesecake“.

Kommt Papa von einer Geschäftsreise heim gibt es was? CHEESECAKE! Hat einer meiner Kinder Geburtstag gibt es was? Na kommt schon, sprecht mit mir mit: CHEESECAKE!

Da ihr allerdings  nicht minder verrückt nach dem Rezept seid, muss ich es jetzt endlich darnieder schreiben. PLUS dem ein oder anderen Tipp, wie ihr die viele Hilfe eurer Kindern beim Backen so koordinieren könnt, dass es möglichst stressfrei zugeht. Mamas, ihr wisst, was ich meine.

Liebstes Lieblingsrezept: Original Brookly Cheesecake - new Mama Style

Zutaten
  

  • 1 Pck Leibniz Kekse am besten Vollkorn
  • 150 g Butter zerlassen
  • 200 g Zucker
  • 850 g Frischkäse unbedingt Exquisa! Nicht fettereduziert
  • 1 Ei M oder L
  • 30 g Speisestärke
  • 125 ml Schlagsahne
  • 1 El Vaillearoma

Anleitungen
 

  • Gebt die Butter entweder in die Mikrowelle oder, wenn ihr, so wie wir, keine Mikrowelle habt in den vorgeheizten Backofen, und lasst sie so lange darin, bis sie zerlaufen ist.
    Achtung, sie sollte auf gar keinen Fall schwarz werden!
  • Dann müssen die Kekse zerbröselt werden. Lasst die Kekse am besten in der geschlossenen Verpackung und stampft mit einer Glasflasche darauf. 
  • Das ganze sollte dann in etwa aussehen, wie auf dem Bild.
  • TIPP: benutzt eine mittel große Metallschüssel für das Schmelzen der Butter. Wenn die Butter geschmolzen ist, könnt ihr nun eure Kekskrümel in der Schüssel mit der Butter vermengen. Das ist sehr viel einfacher, als es in der Kuchenform zu vermengen.
  • Gebt nun die Masse in eure ausgefettete Springform. Drückt alles schön fest.
  • TIPP: wenn ihr eure Springform fettet könnt ihr ein wenig Mehl auf dem Boden verteilen- das vereinfacht das Lösen des Kuchens aus der Form enorm! Selbst, wenn ihr darunter Backpapier verwendet.
    Das funktioniert übrigens auch mit allen anderen Formen. Das Tipp hat mir schon gefühlt unendliche Mal das Leben gerettet. 🙂
  • Jetzt fangt ihr mit der Füllung an.
    Ihr vermengt Zucker, Speisestärke und Frischkäse in eurer Schüssel, bis ihr eine homogene Masse habt. Als nächstes fügt ihr Schlückchenweise die Sahne hinzu. Das sind übrigens super Aufgaben für eure Kids. Ihr könnt die Mengen vorher abwiegen, dann kann nichts schief gehen!
  • Wenn ihr eine cremige Masse habt gebt ihr das Ei hinzu. WICHTIG: ab dem Zeipunkt, ab dem das Ei hinzugefügt wurde solltet ihr die Masse nicht mehr zu lange schlagen.
    Wenn eure Kinder das Ei aufschlagen wollen und das vielleicht vorher noch nicht gemacht haben, lasst sie das Ei in einer separaten Schüssel aufschlagen. So könnt ihr ggf. Eierschalen herausnehmen.
  • Jetzt gebt ihr, nach Geschmack, noch ein paar Tropfen Vanillearoma dazu - et voilà, die Füllung ist fertig!
  • Nun gebt ihr die lecker Masse auf euren ausgekühlten Boden. Bitte nicht vergessen, JETZT kommt die mit Abstand wichtigste Aufgaben aller Aufgaben: das Ausschlecken! Bitte nur erfahrenen Spezialisten anvertrauen.
  • Das ganze darf jetzt für ca. 35min bei 150 Grad n den Ofen. schaut nach ca. 20min nach, falls der Kuchen Gefahr läuft braun zu werden, deckt ihn mit einer Alufolie ab.
    Lasst den Kuchen danach gerne noch ein wenig "sitzen" und ziehen.
  • Uuuuund, fertig! Das wirklich gemeine ist, er schmeckt warm, kalt und besonders gut, wenn er eine Nacht im Kühlschrank ziehen durfte. Falls er es überhaupt so lange überlebt. 🙂
Habt ihr das Rezept bereits getestet? Kommentiert, wie es euch geschmeckt hat!

 

 

 

 

Kennt ihr schon unsere anderen Lieblingsrezpte? HIER (Link) könnt ihr sie euch anschauen und dann am besten direkt nachbacken.

Habt ihr in eurer Familie auch so ein absolutes Lieblingsrezept?

Fröhliches Backen,

Eure Louis

 

Folge:
Teilen:

2 Kommentare

  1. Anja
    6. November 2018 / 21:37

    Danke für das tolle Rezept, der Kuchen war sooooo lecker.

    • Louis
      8. November 2018 / 11:18

      Das freut mich so, vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




%d Bloggern gefällt das: