Unsere Wickeltaschen Apotheke

 

Ja ich weiß, auf diesen Post musstet ihr EWIG warten- aber, das Warten hat sich gelohnt, hier ist sie: unsere Wickeltaschen- Apotheke!

Ich muss als Disclaimer eines vorweg schicken: ich bin KEINE Ärztin, habe in KEINEM medizinischen Beruf o.ä. gearbeitet. Die Produkte, die ihr hier sehen werdet, stammen aus der Erfahrung einer 3 fachen Mama, frisch aus dem Alltag.

Legen wir los!

Alle Produkte die ihr sehen werdet passen tatsächlich in diese kleine Wet Bag hinein. Ich finde sie sehr praktisch und handlich. Plus, dank des nicht verwechselbaren Aussehens findet man bzw. Mama, Papa & Kinder sie immer überall und sofort.

Fangen wir mit einem Produkt an, das wahrscheinlich ALLE Mamas kennen: Arnica.

Ich muss gestehen, dass wir es nicht so religiös wie vielleicht andere Familie benutzen, bei heftigen Stößen darf es aber bei uns definitiv nicht fehlen!

Kommen wir zu dem wahrscheinlich häufigsten Fall der Verletzungen auf Spielplätzen etc.: Schürfwunden, offene Wunden und alles drum herum.

Für das Desinfizieren nehme ich das für Kinder speziell entwickelte Octenisept. Warum? Ganz einfach, es brennt nicht! Ich gestehe, auch ich benutze dieses sehr viel lieber. 😋

Zu Bepanthen muss ich wahrscheinlich nicht viel erklären außer vielleicht die Verpackungsgröße.

Diese Creme ist eigentlich für die Nase gedacht, wir haben sie immer dabei da einer meiner Jungs früher häufiger Nasenbluten hatte.

FREKA-CID ist für offene (!!!) Wunden. Kleine Wunden, KEINE großen Fleischwunden. Ganz wichtig: bitte die Wunde vorher säubern!

Viele Mamis haben mit Sicherheit Traumeel mit dabei. Wir hatten es früher auch bis ich auf den Nurofen Stick gestoßen bin. Ich finde ihn absolut super und ich habe meine gesamte Familie damit ausgestattet. Er kühlt und auch bei blauen Flecken unerlässlich, beinhaltet im Übrigen auch Arnika.

In absoluten mini Versionen haben wir auch immer dabei: Sonnencreme für unsere Zaubermaus und einmal Kaufmanns Kindercreme. Ich benutze die Kaufmann Creme meistens für meine Lippen, Hände, oder für die Gesichter meiner Kids im Winter.

Wir waren ja eben noch bei der Wundversorgung – was natürlich NICHT fehlen darf sind Pflaster.

Wir haben immer “normale” Pflaster dabei, wobei ich hier tatsächlich immer welche mit Bildern nehme. Da sich die Jungs im Fall der Fälle eines aussuchen dürfen lenkt das schon ein Mal vom größten Schock ab.

Für kleinere Schnittwunden (im Zweifellsfall bitte IMMER umgehen einen Arzt aufsuchen) sind die Leukostrips absolut zuverlässig und spitze.

Last but not least – Nasenspray. Immer ein neues. Wenn ihr mehrere Kinder habt – ganz wichtig: sobald eines der Kinder es benutzt hat unbedingt Namen drauf schreiben und nicht mehr tauschen.

Wir haben immer eines dabei (eigentlich eher im Winter für die verschiedenen Fälle von Schnupfnasen. Wir haben es recht selten bis dato gebraucht – aber wenn wir es gebraucht haben war es unbezahlbar.

Falls ihr noch Tipps für eure Hausapotheke braucht habe ich HIER einen sehr nützlichen Link für euch.

Was darf in eurer Wickeltaschen- Apotheke nicht fehlen?

Ich freue mich schon auf eure Kommentare! 😃 💞

Dieser Post wurde euch mit freundlicher Unterstützung von Idealo.de präsentiert.

Merken

Folge:

13 Kommentare

  1. 3. August 2017 / 14:30

    Huch, ich war sehr gespannt auf eure Wickeltaschenapotheke, aber jetzt kann ich hier nur euer Foto und den Einleitungstext lesen. Schade!

    • Louis
      3. August 2017 / 14:35

      Der Import hat leider einige Texte zerstört. Der Text ist aber wieder hergestellt. 🙂

      • 3. August 2017 / 14:36

        Ah supi, das ging ja flott 🙂

        • Louis
          3. August 2017 / 14:40

          Wenn ihr Fehler findet bitte sagt mir Bescheid, ich behebe es so schnell wie möglich!

  2. Ninchen
    17. November 2017 / 11:25

    Im Sommer habe ich grundsätzlich mein Aspiveninset dabei. Dabei handelt es sich um eine Art Spritze, die mit Unterdruck das Gift nach Insektenstichen völlig schmerzlos heraussagt. Hört sich erst mal ein bisschen strange an, aber ich bin nach erster Skepsis absolut überzeugt von dem kleinen Hilfsmittel!!!
    Nach einem bösen Wespen- oder Bienenstich war nach der Behandlung bei den Kindern absolut nichts zu sehen. Keine Rötung, keine Schwellung und dem Verhalten nach zu urteilen auch kein Schmerz mehr! Es ist ein super Teil um Kindern in solchen Situationen schnell und schmerzlos helfen zu können! Werde es auch dem Kindergarten empfehlen! Absolut top! 🙂

  3. Bianca Hertneck
    27. Mai 2018 / 10:44

    Bei uns darf auch auf gar keinen Fall eine Zahnrettungsbox , sowie eine Augenkompresse und 100ml Augenspülung fehlen.

    • Louis
      Autor
      3. Juni 2018 / 18:56

      Augenspülung klingt gut, was ist eine Zahnrettungsbox?
      Viele liebe Grüße,
      Louis

  4. Bianca Hertneck
    4. Juni 2018 / 9:01

    Eine Zahnrettungsbox ist ein Transportmedium für ausgeschlagene Zähne und Zahnbruchstücke. Sie enthält eine gebrauchsfertige Nährlösung, die das Überleben der zahnspezifischen Zellen ermöglicht und die Chance auf eine erfolgreiche Replantation erhöht. Der ausgeschlagene Zahn oder das Zahnbruchstück können darin bis zu 48 Stunden aufbewahrt werden. Ein sicherer Transport zum Zahnarzt ist garantiert. Klingt zwar erstmal blöd für so einen unwahrscheinlichen Fall etwas dabei zu haben aber wenn sich ein Kind dann doch mal auf dem Spielplatz den Zahn abbricht ist man mega froh so eine Box dabei zu haben. Wir konnten so auch schon mal bei einem Zoo Ausflug einer anderen Familie helfen die echt super froh war das sie den Geburtstag ihres Sohnes weiter im Zoo und nicht in einer Praxis verbringen konnten.
    Ganz liebe Grüße

    • Louis
      Autor
      8. Juni 2018 / 8:53

      Oh wow, ja, klingt absolut sinnvoll! Danke, für deine Erklärung!

  5. Martina Tauchen
    8. Juni 2018 / 13:49

    Hallo !!
    Was bei uns auch nicht mehr fehlen darf ist leider eine Zeckenkarte!!
    Die war bei mir schon dieses Jahr einmal im Gebrauch!!

    • Louis
      Autor
      12. Juni 2018 / 10:13

      Oha, das sind lästige Viecher! Liebe Grüße

  6. Andrea Fiedler
    11. Juni 2018 / 18:27

    Super ich will auch eine Notfalltasche machen…da muss ich später gleich mal Blatt und Stift raus holen! Danke !!!

    • Louis
      Autor
      12. Juni 2018 / 10:12

      Sehr gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EMAIL VON LOUIS

Blogpost verpasst? Nie wieder!
Bekomme jeden neuen Beitrag bequem in dein EMail Postfach, ganz ohne Spam.

%d Bloggern gefällt das: