Schokoladen- Ritterburg // Geburtstagskuchen für echte Ritter

Heute zeige ich euch, wie ihr einen Ritterburg – Kuchen super einfach aber trotzdem so lecker selber backen könnt. Und das beste, er schmeckt einfach himmlisch!

5! Mein kleines Baby ist 5 – F Ü N F Jahre alt geworden. Bitte wann ist das passiert…?

Jedes Jahr, bei jedem Geburtstag meiner Kinder komme ich schier an den Rand der Verzweiflung. Aber es ist auch jedes Jahr auf´s neue spannend, was sie sich wünschen und wie ihre Party werden soll. Dieses jahr war bei uns das Thema “Ritter”.  Ich hatte euch ein Bild von unserem Ritterburg- Kuchen auf meinem Instagram Account @newMama82 gepostet und ihr hattet euch die Anleitung bzw. das Rezept gewünscht.

Den Kuchen selbst, also in unserem Fall die Mauern, habe ich nach dem Schokoladen- Motivkuchen- Rezept (Link ) von Sallys Blog gebacken. Mega einfach, super lecker! In ihrem Rezept hat sie den Teig auf 2 Formen verteilt, ich habe ihn in eine Form gegeben, nämlich in diese rechteckige Springform (Link ).

Wie lange und breit ihr eure Mauern aus dem fertigen Kuchen schneidet würde ich davon abhängig machen, wie groß eure Platte ist, auf der ihr die Burg aufbaut. Ich habe hier den Boden der Springform benutzt. Wir haben 3 Reihen für die Burgmauern aufeinander gestapelt. Die Burgtüme habe ich aus Schokoladen Keksen gemacht, ich habe dafür die Prinzenrolle- Kekse mit Schokolade (Link ) verwendet. Unfassbar lecker.

 

Damit die Kekse und Mauern nicht auseinanderfallen habe ich als “Mörtel” die Vollmilch- Ganache (Link ), das Rezept habe ich auch auf Sallys Blog gefunden, verwendet. Die Burgzinnen sind Kinderschokolade (Link ), und auch diese habe ich mit der Ganache fixiert.

Da ihr für die Ganache Zeit braucht würde ich euch dringend empfehlen, am Tag VOR der Party mit dem Backen zu starten. Ansonsten geht das Backen, Zubereiten und “bauen” wirklich recht schnell und lässt sich super in die Party- Vorbereitungen zwischenschieben.

Alles in allem war das wirklich ein sehr einfacher Kuchen und so unglaublich lecker! Für mein Geburtstagskind und seine Gäste war es der Hit, alle hatten Spaß beim Anblick – und noch viel mehr beim Essen.

Damit die Burg zum Leben erwacht hatte ich noch diese (Link) Playmobil Figuren gekauft, das war das I- Tüpfelchen. Für die Flaggen habe ich diese Strohhalme (Link ) verwendet und einfach den beweglichen Teil mit einer Schere abgeschnitten.

 

Plant ihr auch gerade eine Party? Was ist euer Lieblingsrezept bzw. Lieblingskuchen? HIER findet ihr noch mehr köstliche Rezepte.

 

Viel Spaß beim nachbacken – und vergesst nicht, mich zu verlinken! Ich bin schon gespannt!

 

Eure Louis

 

 

Dieser Post enthält affiliated Links und Links zu einer anderen Webseite.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.