Das Familienbett – oder, das natürlichste Bedürfniss der Welt nach Nähe

Es gibt so unfassbar viele Aspekte zu diesem Thema, von wissenschaftlichen Studien bis hin zu den unterschiedlichsten Meinungen von Ärzten….diese Liste könnte man endlos fortsetzen, ebenso die verschiedenen Ansichtweisen.

Ich will euch heute meine persönliche Meinung dazu schildern… also, don´t hate! 😉

Bis zur Geburt waren unsere Babys immer an dem sichersten Ort der Welt – in Mamas Bauch.
Das Bedürfnis nach Nähe ist für Babys ein absolutes Grundbedürfnis. Und, mal ehrlich, doch auch für uns Erwachsene?
Mir kräuseln sich die Nackenhaare wenn ich Dinge höre wie “du musst das Kind auch mal Schreien lassen….”
Wenn Babys schreien schreien sie weil sie Bedürfnisse haben! Sie brauchen in diesem Moment etwas. Weder sind sie verwöhnt noch schreien sie aus Langeweile.

Und somit kommen wir auch direkt zum Familienbett.
Wenn wir uns daran erinnern, dass unsere Babys es bis zur Geburt es also gar nicht anders kannten als bei der Mama zu sein sollte es durchaus einleuchten, dass es sich nachts ganz genau so verhält.
Es gibt so genannte “Schreitrainings”, Bücher darüber wie man Babys das Schlafen beibringen kann…mein persönlicher Albtraum!

Wenn unser Baby nachts schreit braucht es Geborgenheit und Schutz. Es ist von der Natur so eingerichtet und soll das Überleben sichern. Mir ist schleierhaft warum man seinem Kind Schutz und Geborgenheit verwehren möchte..?!

Ja, wir Eltern brauchen dringend Schlaf. Erholsamen Schlaf, wenn möglich.
Aber ich frage euch, wie erholsam ist euer Schlaf wenn euer Baby bitterlich weint?

Wir praktizieren das Familienbett seit unserem ersten Kind und genießen es wirklich sehr.
Mal abgesehen davon, dass unser aller Schlaf sehr viel erholsamer mit Familienbett ist, ist es einfach auch kuschelig. Wir genießen die Nähe, es bietet nicht nur Schutz und Geborgenheit sondern nimmt auch extrem viel Stress und entschleunigt den Alltag.

Es ist einfach ganz intuitiv, mein Baby braucht mich also bin ich da. Mein Baby braucht unsere Nähe, also schläft es bei uns.

Wie auch immer ihr euch entscheidet – hört auf euer Bauchgefühl! Was sagt euch euer Herz? Und, am wichtigsten, was sagt euch euer Baby? Womit fühlt es sich am wohlsten?

Und immer daran denken, IHR seid die Experten für euer Baby, nicht Tante, Mutter, Freundin, Nachbarin…. 😉

In diesem Sinne, wünsche ich euch eine erholsame Nacht 🙂

Folge:
Louis
Louis

Louis ist Mama von 3 Kindern, Ehefrau, #Mompreneur und Life Coach.
Bereits seit 2o14 inspiriert sie Mamas und alle weiblichen Leser dazu, ihren Alltag so zu gestalten, wie sie es sich wünschen und mehr Kreativität in ihr Leben zu bringen + einer großen Portion Spaß und Farbe.

Mehr von mir: Instagram

Teilen:

2 Kommentare

  1. 15. März 2015 / 23:08

    Unterschreib ich genau so! Ich werde es auch nie nachvollziehen können, wie eine Mutter ihr Baby schreiend im Zimmer zurücklässt und sich in einen anderen Raum setzt, womöglich noch Fernsehen schaut etc. Unfassbar schlimm!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: