Schlafwandel – Shopping oder; wenn das Unterbewusstsein shoppen geht

Geht nicht? Geht wohl!

Während meiner Stillzeit mit Baby #2 war ich ca 2 – 4 mal die Nacht wach. 4 mal meistens während einer Wachstumsphasen. Da während dieser Phasen mein Baby nur im Arm einschlafen wollte und ich ihn erst im Tiefschlaf neben mich legen konnte (wir praktizieren das Familienbett) habe ich dann eben so lange auf meinem iPhone gegoogelt. Da das ganze doch immer sehr automatisch ab lief war ich selten zu hundert Prozent wach.

Ich liebe “Window Shopping” in meinen Lieblings- Online Shops. D.h. ich finde hübsche Sachen, lege sie in den Warenkorb, nur um sie dann doch nicht zu kaufen. Ich mag einfach kein Geld für mich ausgeben da die Kinder oft irgendetwas brauchen oder ich auch will, dass mein Ehemann die Sachen bekommt die er ja “überhaupt nicht braucht” (Zitat ). 😉

An einem Dienstag morgen klingelte die Post und brachte ein Paket von einem dieser Online Shops. Ich war doch sehr verwundert da mein Ehemann dort nie bestellt hatte und auch wenn mein Großer schon ein echter Pro im Online Shopping ist – jetzt mal ernsthaft, mit 3 Jahren?!
In diesem Paket war – ich wollte es nicht glauben! – genau die Boyfriend Jeans die ich vor knapp einer Woche gesehen hatte und eben auch in den Warenkorb gelegt hatte.
Aber was war passiert? Ich habe mir darüber lange den Kopf zerbrochen aber es gibt nur eine Erklärung: Ich muss sie nachts während einer Stillpause bestellt haben. Da sie bereits im Warenkorb war brauchte das genau 2 Klicks. Und eine Email mit der Bestellbestätigung habe ich nicht sehen können weil ich die nach dem bestellen immer direkt lösche. Das ist schlicht eine Angewohnheit.

Fazit: 1. Ich bin verflixt froh, dass das kein Tap auf der Chanel- Homepage war!
2. Wir müssen uns ab und zu mal etwas gönnen. Ich hätte mir die Jeans definitiv nicht gekauft aber mein Mann hat mich überredet sie zu behalten, alleine schon weil die Geschichte einfach zum schreien ist. Es muss keine Jeans o.a. sein aber einfach eine Kleinigkeit. Etwas für die Mama-Seele!

In diesem Sinne, was habt ihr euch in letzter Zeit gegönnt?

Folge:
Louis
Louis

Louis ist Mama von 3 Kindern, Ehefrau, #Mompreneur und Life Coach.
Bereits seit 2o14 inspiriert sie Mamas und alle weiblichen Leser dazu, ihren Alltag so zu gestalten, wie sie es sich wünschen und mehr Kreativität in ihr Leben zu bringen + einer großen Portion Spaß und Farbe.

Mehr von mir: Instagram

Teilen:

2 Kommentare

  1. 30. August 2014 / 9:56

    Ooooh, das kenne ich nur zu gut! Allerdings betrifft das in meinem Fall aktuell eher Windeln *hüstel* Von meinem Geburtstagsgeld will ich mir jetzt endlich eine Kette von Thomas Sabo kaufen, mit unseren Initialen als Anhänger. Damit liebäugel ich schon seit Weihnachten und nu isses so weit!

    Küsschen

    Nadja

  2. 30. August 2014 / 23:17

    he, he, bei uns steht der Laptop im angestellten Kinderbett (statt dem Kind, denn das schläft am liebsten dicht an Mama gekuschelt 🙂 … aber was für mich gekauft?… ja doch ein Stillkleid (ist das wirklich für mich oder doch eher für den Nachwuchs? 🙂 Wenn dann die Dame doch nicht die ganze Zeit an mir klebt, damit man mir nicht bis zum Bauchnabel schauen kann, weil die Ausschnitte so weit sind *g*

    schönen Sonntag
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: