Coronavirus Notfallplan – so schaffst du die nächsten 5 Wochen!

 

Meine Lieben,

Eine völlig neue Situation ist unerwartet eingetroffen und für uns alle, insbesondere mit Kindern, gilt es, uns schnell anzupassen.

Eine neue Routine ist gefragt, damit ihr und eure Kinder euch schnell eingewöhnen könnt. Wenn ihr Schulkinder habt dann ist es besonders wichtig, dass sie nicht völlig aus den lernen herauskommen. Ich werde verschiedene Lernmöglichkeiten testen, und werde sie euch hier mit der Zeit vorstellen.

Ich habe 2 Versionen für euch, ein Mal unseren neuen Tagesplan und eine Blankoversion.

BEIDE KÖNNT IHR KOSTENFREI DOWNLOADEN!

Unser Tagesplan – DOWNLOAD HIER

 

Tagesplan – Blankoversion

Unsere Version könnt ihr entweder 1:1 für euch ausdrucken und benutzen oder aber als Inspiration verwenden, die Blankoversion ausdrucken und für euch anpassen.

WICHTIG: Es ist euer Job euch an die neue Routine zu halten! Aber ihr werdet sehen, wenn ihr es durchzieht werden sich eure Kleinen schnell anpassen und das wird euch das Leben in den nächsten Wochen enorm erleichtern!

Morgens mit dem Wecker aufstehen, frühstücken und anziehen ist unter der Woche besonders für eure Kinder gut, damit sie in einer Routine bleiben. Das wird euch die nächsten Wochen erleichtern.

WICHTIG 2: Wenn ihr ab sofort von zu Hause aus arbeitet, ob im Home Office oder selbstständig, versuch euch nach Möglichkeit aufzuteilen.

FRAGT NICHT die Großeltern! Es ist wichtig, ALLE soziale Kontakte nach Möglichkeit einzuschränken. Auch zu Freunden, Bekannten etc.

iPad & TV is your friend! Ganz sicher solltet ihr eure Kinder nicht vor Bildschirmen “parken”, aber bei z.B. wichtigen Telefonaten o.ä. ist es absolut in Ordnung! Diese Situation ist für uns alle, besonders auf Grund der Länge, außergewöhnlich, macht euch also BITTE nicht mehr Druck als nötig (besonders alle Eltern, die von zu Hause aus arbeiten!!!). Auf Netflix gibt es z.B. “Sendung mit der Maus” oder “Es war ein Mal das Leben”. Tolle Sendungen, bei denen man wirklich kein schlechtes Gewissen haben muss!

Da ich mit Sicherheit wieder vermehrt abends arbeiten werde war es mir wichtig, den Tag so zu gestalten, dass ich abends nicht komplett müde sein werde und (WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG!) meine 3 zu einer annehmbaren Zeit ins Bett gehen, damit ich nicht erst um 10 Uhr abends anfangen kann zu arbeiten.
Versucht, Hausarbeiten (Wäsche etc) zu erledigen, während eure Kids Schulaufgaben machen. Aufräumen solltet ihr zusammen, eure Kinder können euch dabei helfen (2 Mal am Tag, siehe Tagesplan). Denn wenn alle zu Hause sind, wird das Chaos automatisch mehr.

Der Tagesplan ist für die Tage Montag bis Freitag gedacht, das heißt, die Wochenenden könnt ihr nach wie vor frei gestalten. Aber auch das gestaltet ihr bitte so, wie es für euch am besten ist.

Und jetzt, organisieren und anpassen. Und trotz allem nicht vergessen, versucht aus der Zeit das beste zu machen und die Zeit mit euren Kindern zu genießen! Mein Großer hat gesagt: “Mama, jetzt haben wir uns jeden Tag.”

 

Falls ihr Fragen habt, schreibt mir, hinterlasst mir gerne einen Kommentar und folgt mir unbedingt auf Instagram.

WIR SCHAFFEN DAS, MAMAS! ❤️

 

 

Folge:
Louis
Louis

Louis ist Mama von 3 Kindern, Ehefrau, #Mompreneur und Life Coach.
Bereits seit 2o14 inspiriert sie Mamas und alle weiblichen Leser dazu, ihren Alltag so zu gestalten, wie sie es sich wünschen und mehr Kreativität in ihr Leben zu bringen + einer großen Portion Spaß und Farbe.

Mehr von mir: Instagram

Teilen:

2 Kommentare

  1. Juno
    14. März 2020 / 22:08

    Liebe Louis,

    Danke für deinen positiv denkenden Beitrag!
    ich habe noch keine Ahnung, wie wir das endgültig wohl machen werden. Mein Mann hat eine 100%-Stelle und ist ab Montag im Home Office. Ich selbst habe eine 50%-Stelle und darf noch (!) zur Arbeit fahren. Ab Dienstag ist dann bei uns die Kita dicht (haben ein fast ü3-Kind, das eigentlich ab April in den KiGa geht). Momentan ist der Plan, dass mein Mann vormittags übernimmt (außer es gibt für ihn vormittags irgendeinen wichtigen Termin und anders herum) und ich dann nachmittags. Wie man das macht, wenn es bei mir auch nicht zur Arbeit geht… Ich habe keine Ahnung… Ich kann noch nicht mal Home Office machen. Aber es wird schon irgendwie werden, positiv denken!

    Liebe Grüße,
    Juno

  2. Maria
    16. März 2020 / 20:57

    Vielen Dank für den tollen Plan, ich habe ihn direkt größtenteils übernommen. Ich grüße ganz lieb!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: