Center Parcs Les Trois Forêts – Lebensmittelvergiftung inklusive!

Familienurlaub im Center Parcs – ein Mal und nie wieder.

Zuerst das positive:

– die Landschaft ist ein absoluter Traum! Die Unterkünfte liegen mitten im Wald und auch wenn die Häuser direkt aneinander stehen, fühlt man sich nicht eingeengt. Auch die Innenausstattung ist architektonisch sehr smart gelöst.

– das Unterhaltungsprogramm ist wirklich vielseitig. Leider muss man vieles auch kostenpflichtig dazu buchen. Das wäre in Ordnung, wenn die Preise nicht derart hoch wären

– die Preise des Supermarktes waren durchaus moderat. Ich hatte mehrfach gelesen, dass sie absurd überteuert wären, das kann ich so nicht bestätigen

-das Angebot für die Mahlzeiten ist sehr vielseitig. Morgens gibt es ein Buffet und mittags und abends entweder das Buffet oder man kann zwischen 2 Restaurants wählen

Kommen wir zu den Gründen, warum wir sicherlich keine Center Parcs mehr besuchen werden.
Fangen wir mit der Sicherheit an:

– in unserer Unterkunft hat der Feuerlöscher gefehlt (siehe Foto). Generell unverantwortlich. In Anbetracht der Tatsache, dass die Unterkünfte Holzhäuser sind und mitten im Wald stehen…stellt euch den Rest einfach vor.

– im Indoorspielplatz gibt es eine Rennbahn mit 2 Autos (Cart- ähnlich), die per Münzebtrieb (kostenpflichtig, wer hätte es geahnt) auch fahren. Wer diese Autos kennt weiß, dass sie enorme Kraft haben. In der Abtrennung zwischen den Bahnen (siehe Foto) fehlen mehrere Schrauben! In Fact, es fehlten mehr Schrauben als befestigt waren. Der Holzbalken hätte sich jederzeit lösen können!

Wenn das noch nicht reicht, kommen wir zum absoluten Deal- Breaker:

– am 3. Tag war meinem großen abends plötzlich wahnsinnig schlecht, er musste sich in der Nacht mehrfach übergeben. 2 Tage später, zum Glück der Abreisetag, erging es mir, meinem kleinen und auch meinem Mann, leider genau so. Es stellte sich heraus, dass wir alle 3 eine Lebensmittelvergiftung hatten. NO GO!

Da mein Mann und ich beruflich auf WLAN und eine gute Internetverbindung angewiesen sind, haben wir das WLAN für 40€ (!!) für 7 Tage dazu gebucht. Ein absoluter Fehler, hatten wir die schlechteste Internetverbindung aller Zeiten. Der Download war nicht ein Mal mehr messbar, lag deutlich unter 50 kbit.

Auf eine vergessene Socke unserer Vorgänger im Zimmer hätten wir verzichten können, wie auf die nicht saubere Bettwäsche, die uns zum Wechseln gebracht wurde.

 

Es ist relativ offensichtlich, dass Center Parcs die Gewinne in die Erweiterung bzw. Eröffnung neuer Parks investiert, nicht aber in die Erhaltung der bestehenden. Viele Familien schwärmen über einen, noch relativ neuen, Center Parc am Bostalsee. Allerdings ist dieser, wie gesagt, noch vergleichsweise neu.

 

Habt ihr schon ein Mal solch grauenhafte Erfahrungen machen müssen?

Wohin verreist ihr am liebsten? Was könnt ihr uns empfehlen?

Ich freue mich auf eure Kommentare,

 

Eure Louis

 

 

 

 

Teilen:

4 Kommentare

  1. Piratenmamalela
    19. April 2018 / 11:48

    Hallo louis, wir waren vor 2 jahren im center parcs nordsee und auch eher wenig begeistert. Alles sehr alt und dementsprechend schmuddelig. Eine Matratze haben wir austauschen lassen weil sie dermaßen nach urin gestunken hat. Pfui… hab bei der Ankunft auch erstmal alles geputzt. Dann war es zwar sommer aber dermaßen kalt und die heizung hat nicht funktioniert. Erst nach mehrmaligem Nachfragen wurde sie uns angestellt. Eigentlich ein schönes konzept aber wie du sagst sehr renovierungsbedürftig. =/

  2. Lifeblogmami
    19. April 2018 / 13:04

    Wahnsinn . Das ist absolut inakzeptabel der Zustand des indoor Parks sowie Der absolute Hammer der Lebensmittelvergiftung!!!
    Da hört absolut der Spaß auf .
    Ich hoffe in eurem nächsten Urlaub erholt ihr euch mehr und bekommt eine gute Preis Leistung .
    Habt ihr den Fall gemeldet wegen der Vergiftungsunfälle?

    Herzliche Grüße
    Lifeblogmami

  3. Susanne
    19. April 2018 / 20:57

    Oje da hattet ihr ja ordentlich Pech. So einen “Urlaub” braucht wirklich niemand. Wir machen mit unseren Kindern entweder Städtereisen und mieten uns Apartements oder einige Tage in die südsteirischen Thermen. Alle wieder von der Lebensmittelvergiftung erholt?

  4. 23. April 2018 / 0:25

    Wir waren schon 2 Mal mit unseren Kindern im einer Center Parcs Anlage. Einmal an der Nordsee Nordseeküste und dann noch einmal in den Niederlanden. Am der Nordseeküste hatten wir ein neues VIP Haus. Schade war dort, das man es nicht für nötig hielt auch mal unter den Betten zu saugen, die Toilette war noch schmutzig und eine steile Wendeltreppe mitten im Wohnzimmer. Für uns mit einem 1,5 Jahre alten Kind was alles entdecken will, eher unpraktisch, da es kein Treppengitter unten an der Treppe gab. Leider haben wir ein Kind was ständig hoch und runter klettert. Mag durch aus auch Familien mit größeren Kindern geben wo das Problem dann egal ist. Ansonsten sind wir eher die Selbstversorger und haben in den beiden Parcs noch nie was gegessen, bis auf mal ein Eis. Was wir sehr schade fanden war, dass der Park und für Häuser eigentlich erneuert wurden und man da einfach schlampig gearbeitet hat. Kleines Beispiel, die Duschen waren in beiden Bädern nicht richtig verfugt und das Silikon war lückenhaft angebracht, so dass nach dem Duschen man vor der Dusche und sogar auch danach vor dem Badezimmer hatte. Die Dusche lag direkt an der Tür. Achtung Rutschgefahr. In den Niederlanden war alles etwas abgenutzt aber sehr sauber. Unsere Kinder lieben dort die Option des Schwimmbades. Und für Spielplätze wenn top

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.